Zahnerhaltung


Füllungstherapie

Füllungstherapie

Hat der Zahn ein Loch, stellt sich die Frage, womit der Defekt gefüllt werden soll. In unserer Praxis können Sie sämtliche verfügbare Füllungsmaterialien bekommen.

Füllungsmaterialien

Amalgam

  • + Kassenleistung im Seitzahngebiet
  • + leicht zu verarbeiten, haltbar
  • nicht zahnfarben, kann Zähne und Zahnfleisch verfärben
  • enthält Quecksilber
  • Metall - mögliche gesteigerte Empfindlichkeit auf Heiß und Kalt
  • 2. Sitzung für Politur notwendig

Composite

  • + zahnfarben,
  • + in einer Sitzung fertig
  • + gleiche Haltbarkeit wie Amalgam
  • + Stabilisierung des Zahnes durch Klebeverbund (adhäsive Befestigung)
  • zeitaufwändigere Verarbeitung (Mehrschichttechnik)
  • höhere Kosten
  • eventuell allergieauslösend

Goldinlay

  • + sehr gute Haltbarkeit, gut verträglich
  • hoher Aufwand, nicht zahnfarben
  • Metall mögliche gesteigerte Empfindlichkeit auf Heiß und Kalt

Keramikinlay

  • + zahnfarben, gute Haltbarkeit
  • + Stabilisierung des Zahnes durch Klebeverbund (adhäsive Befestigung)
  • hoher Aufwand

Es gibt nicht das Füllungsmaterial für alle Fälle, es kann immer nur individuell entschieden werden. Wir beraten Sie gern ausführlich.


Wurzelkanalbehandlung

Wurzelkanalbehandlung

Endodontie

Ist bei einem Zahn der Nerv entzündet oder abgestorben und soll dieser Zahn erhalten werden, ist eine Wurzelkanalbehandlung erforderlich. Dabei wird der Nervenkanal in der Zahnwurzel gründlich gereinigt und mit einem speziellen Füllungsmaterial wieder dicht verschlossen.


Parodontitis

PA-Behandlung

Parodontitis

Häufig wird von der "Volkskrankheit Parodontitis" gesprochen. Dabei breitet sich eine Entzündung vom Zahnfleisch ausgehend entlang der Zahnwurzel in den Zahnhalteapparat aus. Unbehandelt führt das zur Ausbildung von Zahnfleischtaschen, Zahnlockerung und im schlimmsten Fall zum Zahnverlust. Daher ist es wichtig, schon bei den ersten Anzeichen einer Entzündung mit einer gezielten Behandlung einzugreifen.

Team